Fünf verdammt gute Podcasts

Premiere auf einfallsneid.de! Ein Beitrag der nicht aus meiner eigenen Feder stammt! Vor einer Woche kam ein guter Kollege auf mich zu und meinte, dass er gerne einen Beitrag über seine Lieblings-Podcasts schreiben und bei mir veröffentlichen würde. Da ich Podcasts selbst für ne ziemlich tolle Sache halte, hab ich nicht lang überlegt und so könnt ihr heute den ersten Gastbeitrag hier lesen.

 


Tobias ist 21, ambitionierter Triathlet und studiert Medienwissenschaften an der Uni Bayreuth. Mit mir teilt er sich die Leidenschaft für Technik und Smartphones.  Auf Instagram könnt ihr seinen sportlichen Alltag verfolgen. Los geht’s!


Jeden Morgen dieselbe Routine, aber bei jedem anders. Wir stehen auf, machen vielleicht eine Runde Morgensport, gehen duschen, ziehen uns an, frühstücken etwas und dann geht es zur Uni oder Arbeit. Jedoch fast jeder hat einen Arbeitsweg der länger als 10min ist. Und wie nutzt man diese Zeit am besten? Diese Frage habe ich mir sehr oft und lange gestellt. Denn ich fahre etwa 30 min mit dem Fahrrad bis zur Uni und logischerweise auch wieder 30 min zurück. Also “verschwende” ich mindestens eine Stunde am Tag mit meinem Weg zur Uni. Oft habe ich in der Zeit Musik gehört (natürlich nur so laut, dass ich den Straßenverkehr trotzdem noch hören kann), jedoch wird das schnell langweilig. Also was gibt es noch für Alternativen? Eigentlich keine, meine beiden Hände brauche ich um zu lenken, Lesen geht auch nicht, sich unterhalten geht auch nicht, weil keiner den gleichen Weg hat wie ich und Blogbeiträge schreiben ist auch eher schwer.

Es ist noch gar nicht allzu lange her, erst etwa 6 Monate, da bin ich auf das Thema Podcast aufmerksam geworden und habe ihnen eine Chance gegeben. Am Anfang ist es schwer die richtigen zu finden. Für mich muss ein Podcast folgende Kriterien erfüllen: Er muss mich unterhalten, mir neues Wissen vermitteln und die Stimmen der Sprecher müssen mir sympathisch sein. Natürlich sind alle diese Kriterien sehr subjektiv, daher ist es auch gut möglich, dass euch die nachfolgenden Podcasts nicht ansprechen, aber ich habe mir gedacht, ich teile meine Erfahrungen einfach einmal um euch neue Anregungen zu geben. So will ich euch nun von meinen persönlichen fünf Favoriten erzählen, die ich wirklich immer höre.

#1 “Deutschlandfunk – Der Tag”
Sprache: Deutsch

Montag bis Freitag immer um 17:00 gibt es eine neue Folge, die max. 20 Minuten lang ist. Ich muss leider gestehen, dass ich eigentlich unter der Woche nie Zeitung lese und so ist dieser Podcast die perfekte Alternative für mich. In den 20 Minuten werden drei bis vier wichtige Themen des Tages behandelt, die einen immer auf den neuesten Stand bringen. Natürlich ist das kein Ersatz für eine Zeitung, aber ein schöner und informationsreicher Überblick über “Den Tag”, und wenn mich ein Thema interessiert, dann kann ich mich danach genauer darüber informieren. Ich kann diesen Podcast eigentlich jedem empfehlen und vor allem Studenten und Schülern, die entweder keine Zeitung haben oder keine lesen wollen. Und nur durch das zuhören, kann man beim nächsten Familientreffen, wenn das Thema auf die aktuelle Politik und die neusten Nachrichten wechselt, mitreden und versteht worüber gerade geredet wird.

#2 “Beste Freundinnen”
Sprache: Deutsch

Neue Folgen kommen immer alle zwei Wochen und dauern in der Regel 40-60 Minuten. Ich sage es gleich, diese Empfehlung ist etwas speziell und wahrscheinlich nicht für jeden das Richtige, aber gebt ihm mal eine Chance. In diesem Podcast unterhalten sich, nicht wie der Titel vielleicht zu denken vermag zwei Frauen, sondern zwei Freunde über das Leben bzw. über alle Themen die irgendwie von Mann und Frau handeln. Wer sich nichts darunter vorstellen kann, hier einige Titel ihrer Episoden: “Ist es wirklich erstrebenswert, einen Seelenverwandten zu haben”, “Wie viel flirten ist in einer Beziehung erlaubt”, “Daran erkennst du einen richtigen Seelenficker” oder “Warum wollen Männer nach dem Sex nicht kuscheln”. Diesen Podcast kann ich empfehlen, da er einen doch immer wieder zum Schmunzeln bringt und weil man sich dabei erwischt ihnen zuzustimmen, da man einiges auch schon erlebt hat. Ebenso fängt man an sein eigenes Leben in gewissen Situationen zu hinterfragen und zu reflektieren.

#3 „Too Embarrassed to Ask“
Sprache: Englisch

Neue Folgen kommen immer Freitags und dauern meistens 40-60 Minuten. Kara Swisher und Lauren Goode beschäftigen sich mit allen Fragen zur Technologie. Wer kennt es nicht, jeder hat Fragen zu irgendeinem Produkt, dass man nutzt, aber man traut sich nicht diese zu fragen. So beschäftigen sie sich z.B. mit Passwörtern, Tesla, Technik in der Morgenroutine, Amazon, Facebook, Google oder Twitter. In jedem Podcast laden sie einen Gast ein der sich auf seinem Gebiet auskennt und Blicke hinter die Kulissen hat und die Fragen der Zuschauer beantwortet. Und natürlich könnt auch ihr eure Fragen stellen, bei denen ihr „too embarrassed to ask“ seid. Ein Podcast der sehr informationsreich aber auch lustig ist und Spaß macht zu hören.

#4 „Why‘d You Push That Button?“
Sprache: Englisch

Neue Folgen kommen immer Dienstags und dauern etwa 20-35 Minuten. Ashley Carman and Kaitlyn Tiffany ask the hard, weird, occasionally dumb questions about how your tiny tech decisions impact your social life. They talk about the choices technology forces us to make, featuring interviews with consumers, developers, friends, and strangers.
Den Podcast gibt es erst seit Oktober und ist somit sehr neu. Eine Episode die ich am interessantesten fand, war „Why do you rewatch your own Instagram stories“. Hier konnte ich mich in einigen Aussagen wiederfinden und habe angefangen über die „natürlichsten“ Dinge beim Smartphone Gebrauch nach zu denken und sich selbst zu hinterfragen warum wir manche Dinge machen und was „kleine Buttons“ für Auswirkungen haben.

#5 „The Vergecast“
Sprache: Englisch

Neue Folgen erscheinen immer Freitags und dauern etwa 60-75 Minuten. Jeder der sich irgendwie für Technologie interessiert kennt www.theverge.com. Beim Vergecast bekommt man von Nilay Patel, Dieter Bohn und anderen Gästen einen Überblick über allen wichtigen „tech news“ der Woche. Es macht sehr viel Spaß Ihnen zuzuhören und einem natürlichen und nicht gescripteten Gespräch zu lauschen. Man bekommt nicht nur eine Meinung vorgesetzt sondern oft kommt es zu regen Diskussionen die einen hohen Informationsgehalt haben. Teilweise sind die Themen doch sehr nerdig, aber es ist für jeden etwas dabei. Denn wir werden heutzutage überall mit neuen Produkten konfrontiert und um hierbei einen Überblick zu behalten ist durch den Podcast deutlich einfacher. „The Vergecast“ ist mein persönlicher Favorit, auf den ich mich jede Woche freue.

Ich hoffe auch für euch ist etwas dabei. Hört ihr selbst gerne Podcasts und was sind eure Favoriten? Lasst es mich in den Kommentaren wissen. Wenn ihr mehr über mich wissen wollt, dann schaut bei Instagram @tobiasfiles vorbei.


Falls sich jemand fragt, wie er am besten Podcasts anhören kann – ich persönlich nutze die App Pocket Casts. Meiner Meinung nach die beste Option, wenn man Android nutzt.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.