Bananen-Pancakes

Eigentlich stand ich mit Pfannkuchen auf dem Kriegsfuß, seit ich von daheim ausgezogen bin. Ich konnte nämlich eínfach kein veganes Rezept finden, dass mir in der Pfanne nicht sofort angebrannt ist, oder total matschig wurde. Jetzt habe ich eins gefunden. Heeeeey!

Was du einkaufen musst (für 2 Personen)

Mehl (200 g)
Sojamilch (240 ml)
Vanillezucker (2 EL)
Salz (1 Prise)
Banane (1 große)
Backpulver (2 TL)
Öl (1 EL, in den Teig!)

Wie du es machen musst

Alles zusammen in eine Schüssel hauen.
Verrühren, da sollten keine Klumpen mehr bleiben (Banane natürlich vorher mit der Gabel oder so zermatschen).
Bisschen Öl in die Pfanne, Pancakes machen!

Zwei Personen werden von der Menge locker satt.
Dazu passen Apfelmuß, Schokosauce, Beeren, Ahorensirup und Nutella.
Und ich meine alles auf einmal! Beim Stapeln die Pancakes abwechselnd mit Nutella und Apfelmuß bestreichen, den Rest am Ende darüber. Gönnt euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.